Angebote zu "Freigabe" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

3000 Qualitätssicherung, QS-Etiketten, grün, Ø ...
29,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitaetssicherung, QS-Etiketten, Ø 30 mm, Freigabe, 3000 Etiketten, Papier schwarz leucht gruen, permanent klebend

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
1000 Qualitätssicherung, QS-Etiketten, Folie, w...
77,34 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitaetssicherung, QS-Etiketten, 38 x 23 mm, Freigabe, 1000 Etiketten, Polypropylen gruen weiss, abloesbar

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
3000 Qualitätssicherung, QS-Etiketten, grün, Ø ...
29,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitaetssicherung, QS-Etiketten, Ø 30 mm, Freigabe, 3000 Etiketten, Papier schwarz leucht gruen, permanent klebend

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
1000 Qualitätssicherung, QS-Etiketten, Papier, ...
35,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitaetssicherung, QS-Etiketten, 38 x 23 mm, Freigabe, Haken, 1000 Etiketten, Papier gruen weiss, abloesbar

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
1000 Qualitätssicherung, QS-Etiketten, Papier, ...
35,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Qualitaetssicherung, QS-Etiketten, 38 x 23 mm, Freigabe, Haken, 1000 Etiketten, Papier gruen weiss, abloesbar

Anbieter: Rakuten
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adoption aus verschiedenen Perspektiven
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Adoption will einem Kind, das nicht bei seinen leiblichen Eltern leben kann, ein Aufwachsen in einer anderen Familie ermöglichen, die ihm Geborgenheit und Schutz bietet. Eine Adoption verändert das Leben der Betroffenen von Grund auf: Eine leibliche Mutter verzichtet auf ihr Kind und gibt es frei für andere Eltern. Häufig erfährt sie nicht einmal, wo ihr Kind lebt. Ein Kind verliert seine leibliche Mutter und kommt in eine ihm völlig fremde Umgebung. Ein anderes Paar wird für dieses Kind zu Vater und Mutter. Eine Adoptionsvermittlung legt den Grund für etwas völlig Neues. Was bedeutet es für eine Frau, ein Kind zu gebären und es anschliessend zur Adoption freizugeben, es ganz zu verlieren? Welche Lebenssituationen bringen sie zu diesem folgenreichen Schritt? Wie verkraftet sie dies? (Kapitel 1) Was bedeutet es für ein Kind, ein Adoptivkind zu sein? Von seiner leiblichen Mutter, seinem leiblichen Vater weggegeben zu werden, von ihm fremden Erwachsenen aufgenommen, ja erwünscht zu sein? (Kapitel 2) Was bedeutet es schliesslich für die Adoptiveltern, ein anderes Kind als Kind anzunehmen mit allen Rechten und Pflichten? Was bewegt sie zu diesem Schritt? Wie lebt eine Adoptivfamilie? (Kapitel 3) Die vorliegende Broschüre beschäftigt sich aus den verschiedenen Perspektiven mit Adoption: Aus der Sicht der Herkunftsfamilie, der leiblichen Mutter, des leiblichen Vaters; aus der Sicht des Adoptivkindes und aus der Sicht von meist ungewollt kinderlosen Paaren, die ein Kind adoptieren. Diese Broschüre gibt auch Auskunft über die Arbeit von Adoptionsvermittlungsstellen in kirchlich-diakonischer Trägerschaft. Sie informiert darüber, wie evangelische Adoptionsfachdienste mit allen an einer Adoption Beteiligten arbeiten und welche Qualitätsanforderungen sie ihrer Arbeit zugrunde legen (Kapitel 4). Adoption hat eine lange Tradition innerhalb von Kirche und Diakonie. In den letzten Jahrzehnten haben sich die evangelischen Vermittlungsstellen zu Fachdiensten weiterentwickelt, die ein fachlich qualifiziertes, ausdifferenziertes Leistungsangebot vorhalten. Es reicht von der ergebnisoffenen Bedarfsklärung mit den leiblichen Eltern über die für sie und ihr Kind erforderliche und geeignete Hilfe, über Information und Beratung der abgebenden Mütter und Väter, der adoptionswilligen Paare und auch der beteiligten Institutionen, über Bedeutung, Formen und Konsequenzen einer Adoption bis zur gesetzlich vorgegebenen Eignungsprüfung von Adoptionsbewerbern und der Vermittlung von Adoptivkindern. Das Leistungsangebot umfasst das Angebot einer nachgehenden Begleitung und Unterstützung sowohl der leiblichen Eltern als auch der Adoptivfamilien bis zur Volljährigkeit der Kinder. Öffentlichkeitsarbeit, Massnahmen zur internen Qualitätssicherung, Mitarbeit in Gremien und Arbeitsgemeinschaften etc. gehören schliesslich auch zu den Aufgaben einer Adoptionsvermittlungsstelle (siehe Grafik, Seite 81). In den letzten Jahren ist die Unterstützung von jugendlichen oder erwachsenen Adoptierten, die nach ihren leiblichen Eltern suchen, die Begleitung bei dieser Suche und ggf. auch bei einem ersten Zusammentreffen von leiblichen Eltern und Kindern, zu einem immer grösseren Arbeitsbereich geworden. Evangelische Fachdienste sind eingebunden in ein Netz von Hilfen von Kirche und Diakonie, auf das sie bei Bedarf unbürokratisch und schnell zurückgreifen können. Ein Merkmal der evangelischen Adoptionsvermittlung ist es, in besonderer Weise auch abgebenden Müttern und Vätern Hilfe und Begleitung anzubieten. Die Fachkräfte stehen ihnen bei ihrer Entscheidung über eine Adoption und auch nach einer erfolgten Vermittlung mit Respekt zur Seite und bieten ihnen in jedem Fall weitere Unterstützung an. Dabei ist ihr Grundanliegen, in jedem Einzelfall im Vorfeld einer Adoption mit den leiblichen Eltern umfassend und ergebnisoffen zu klären, ob diese mit Hilfe und Unterstützung nicht doch selbst mit ihrem Kind leben und Elternverantwortung übernehmen können, bevor sie die folgenreiche Entscheidung für eine Freigabe ihres Kindes zur Adoption treffen. Von den Mitarbeitenden in den evangelischen Adoptionsvermittlungsstellen erfordert diese Arbeit hohe Fachlichkeit, persönliches Engagement, professionelle

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Web Content Management Systeme
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Grossteil der Inhalte im World Wide Web wird kostentreibend und zeitintensiv manuell generiert, organisiert, gespeichert, verändert und publiziert. Bei der exponential wachsenden Zahl an Webseiten ist die Publikation und das Management von zunehmend multimedialen Inhalten für Betreiber von Internet-, Intranet- und Extranetseiten in Bezug auf die Anforderungen an personelle und organisatorische Ressourcen und die daraus resultierende Kostenintensität ein zukünftig kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen und Anbieter von Inhalten. Zwar existieren seit einigen Jahren am Markt vielfältige Tools, die den Publikationsprozess von Webseiten vereinfachen, wie z.B. der HTML-Editor Dreamweaver von Macromedia oder im Unternehmen selbst entwickelte Systeme, diese unterstützen jedoch nur ansatzweise den Prozess der Publikation. Gerade bei Publikationsprozessen mit mehreren Autoren und der Administration einer Vielzahl von unterschiedlichen Inhalten wie Text, Grafiken, Sound und Video ergeben sich kostenintensive Prozesse, die zusätzlich durch Medienbrüche belastet werden. Der permanente und zeit- und arbeitsintensive Aktualisierungs- und Pflegeaufwand der bisherigen Web-Administrationssysteme bleibt daher ein zentrales Problem und in der Folge der Ausweitung von Web-Präsenzen im Internet ergibt sich eine zunehmende Relevanz, diesen Prozess effektiver und effizienter zu gestalten. Web Content Management Systeme setzen an diesem Problem an und automatisieren den Prozess der Redaktion, Pflege, Qualitätssicherung und Publikations-Freigabe von Informationen in Internet-, Intranet- und Extranetseiten. Gang der Untersuchung: Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll nun untersucht werden, inwieweit Web Content Management Systeme die angeführten strategischen und operativen Anforderungen an einen weitestgehend automatisierten Publikations- und Administrationsprozess für Inhalte von Webseiten erfüllen. Hierbei sollen nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen zum Thema in Kapitel zwei im dritten Kapitel die strategischen Nutzenpotenziale aufgezeigt und die Transformation des Content-Management Prozesses behandelt werden. Im dritten Kapitel werden dann die zentralen Charakteristika und Funktionalitäten eines WCMS analysiert und die systemtechnischen Voraussetzungen erläutert. Das fünfte Kapitel befasst sich dann abschliessend mit den Einsatzpotentialen und geht auf die Implementierungsphase eines solchen Publikations- und [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adoption aus verschiedenen Perspektiven
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Adoption will einem Kind, das nicht bei seinen leiblichen Eltern leben kann, ein Aufwachsen in einer anderen Familie ermöglichen, die ihm Geborgenheit und Schutz bietet. Eine Adoption verändert das Leben der Betroffenen von Grund auf: Eine leibliche Mutter verzichtet auf ihr Kind und gibt es frei für andere Eltern. Häufig erfährt sie nicht einmal, wo ihr Kind lebt. Ein Kind verliert seine leibliche Mutter und kommt in eine ihm völlig fremde Umgebung. Ein anderes Paar wird für dieses Kind zu Vater und Mutter. Eine Adoptionsvermittlung legt den Grund für etwas völlig Neues. Was bedeutet es für eine Frau, ein Kind zu gebären und es anschließend zur Adoption freizugeben, es ganz zu verlieren? Welche Lebenssituationen bringen sie zu diesem folgenreichen Schritt? Wie verkraftet sie dies? (Kapitel 1) Was bedeutet es für ein Kind, ein Adoptivkind zu sein? Von seiner leiblichen Mutter, seinem leiblichen Vater weggegeben zu werden, von ihm fremden Erwachsenen aufgenommen, ja erwünscht zu sein? (Kapitel 2) Was bedeutet es schließlich für die Adoptiveltern, ein anderes Kind als Kind anzunehmen mit allen Rechten und Pflichten? Was bewegt sie zu diesem Schritt? Wie lebt eine Adoptivfamilie? (Kapitel 3) Die vorliegende Broschüre beschäftigt sich aus den verschiedenen Perspektiven mit Adoption: Aus der Sicht der Herkunftsfamilie, der leiblichen Mutter, des leiblichen Vaters; aus der Sicht des Adoptivkindes und aus der Sicht von meist ungewollt kinderlosen Paaren, die ein Kind adoptieren. Diese Broschüre gibt auch Auskunft über die Arbeit von Adoptionsvermittlungsstellen in kirchlich-diakonischer Trägerschaft. Sie informiert darüber, wie evangelische Adoptionsfachdienste mit allen an einer Adoption Beteiligten arbeiten und welche Qualitätsanforderungen sie ihrer Arbeit zugrunde legen (Kapitel 4). Adoption hat eine lange Tradition innerhalb von Kirche und Diakonie. In den letzten Jahrzehnten haben sich die evangelischen Vermittlungsstellen zu Fachdiensten weiterentwickelt, die ein fachlich qualifiziertes, ausdifferenziertes Leistungsangebot vorhalten. Es reicht von der ergebnisoffenen Bedarfsklärung mit den leiblichen Eltern über die für sie und ihr Kind erforderliche und geeignete Hilfe, über Information und Beratung der abgebenden Mütter und Väter, der adoptionswilligen Paare und auch der beteiligten Institutionen, über Bedeutung, Formen und Konsequenzen einer Adoption bis zur gesetzlich vorgegebenen Eignungsprüfung von Adoptionsbewerbern und der Vermittlung von Adoptivkindern. Das Leistungsangebot umfasst das Angebot einer nachgehenden Begleitung und Unterstützung sowohl der leiblichen Eltern als auch der Adoptivfamilien bis zur Volljährigkeit der Kinder. Öffentlichkeitsarbeit, Maßnahmen zur internen Qualitätssicherung, Mitarbeit in Gremien und Arbeitsgemeinschaften etc. gehören schließlich auch zu den Aufgaben einer Adoptionsvermittlungsstelle (siehe Grafik, Seite 81). In den letzten Jahren ist die Unterstützung von jugendlichen oder erwachsenen Adoptierten, die nach ihren leiblichen Eltern suchen, die Begleitung bei dieser Suche und ggf. auch bei einem ersten Zusammentreffen von leiblichen Eltern und Kindern, zu einem immer größeren Arbeitsbereich geworden. Evangelische Fachdienste sind eingebunden in ein Netz von Hilfen von Kirche und Diakonie, auf das sie bei Bedarf unbürokratisch und schnell zurückgreifen können. Ein Merkmal der evangelischen Adoptionsvermittlung ist es, in besonderer Weise auch abgebenden Müttern und Vätern Hilfe und Begleitung anzubieten. Die Fachkräfte stehen ihnen bei ihrer Entscheidung über eine Adoption und auch nach einer erfolgten Vermittlung mit Respekt zur Seite und bieten ihnen in jedem Fall weitere Unterstützung an. Dabei ist ihr Grundanliegen, in jedem Einzelfall im Vorfeld einer Adoption mit den leiblichen Eltern umfassend und ergebnisoffen zu klären, ob diese mit Hilfe und Unterstützung nicht doch selbst mit ihrem Kind leben und Elternverantwortung übernehmen können, bevor sie die folgenreiche Entscheidung für eine Freigabe ihres Kindes zur Adoption treffen. Von den Mitarbeitenden in den evangelischen Adoptionsvermittlungsstellen erfordert diese Arbeit hohe Fachlichkeit, persönliches Engagement, professionelle

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Web Content Management Systeme
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Der Großteil der Inhalte im World Wide Web wird kostentreibend und zeitintensiv manuell generiert, organisiert, gespeichert, verändert und publiziert. Bei der exponential wachsenden Zahl an Webseiten ist die Publikation und das Management von zunehmend multimedialen Inhalten für Betreiber von Internet-, Intranet- und Extranetseiten in Bezug auf die Anforderungen an personelle und organisatorische Ressourcen und die daraus resultierende Kostenintensität ein zukünftig kritischer Erfolgsfaktor für Unternehmen und Anbieter von Inhalten. Zwar existieren seit einigen Jahren am Markt vielfältige Tools, die den Publikationsprozess von Webseiten vereinfachen, wie z.B. der HTML-Editor Dreamweaver von Macromedia oder im Unternehmen selbst entwickelte Systeme, diese unterstützen jedoch nur ansatzweise den Prozess der Publikation. Gerade bei Publikationsprozessen mit mehreren Autoren und der Administration einer Vielzahl von unterschiedlichen Inhalten wie Text, Grafiken, Sound und Video ergeben sich kostenintensive Prozesse, die zusätzlich durch Medienbrüche belastet werden. Der permanente und zeit- und arbeitsintensive Aktualisierungs- und Pflegeaufwand der bisherigen Web-Administrationssysteme bleibt daher ein zentrales Problem und in der Folge der Ausweitung von Web-Präsenzen im Internet ergibt sich eine zunehmende Relevanz, diesen Prozess effektiver und effizienter zu gestalten. Web Content Management Systeme setzen an diesem Problem an und automatisieren den Prozess der Redaktion, Pflege, Qualitätssicherung und Publikations-Freigabe von Informationen in Internet-, Intranet- und Extranetseiten. Gang der Untersuchung: Im Rahmen der vorliegenden Arbeit soll nun untersucht werden, inwieweit Web Content Management Systeme die angeführten strategischen und operativen Anforderungen an einen weitestgehend automatisierten Publikations- und Administrationsprozess für Inhalte von Webseiten erfüllen. Hierbei sollen nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen zum Thema in Kapitel zwei im dritten Kapitel die strategischen Nutzenpotenziale aufgezeigt und die Transformation des Content-Management Prozesses behandelt werden. Im dritten Kapitel werden dann die zentralen Charakteristika und Funktionalitäten eines WCMS analysiert und die systemtechnischen Voraussetzungen erläutert. Das fünfte Kapitel befasst sich dann abschließend mit den Einsatzpotentialen und geht auf die Implementierungsphase eines solchen Publikations- und [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot